A+ A A-

Fahrzeuge der Löschgruppe Börninghausen

Der Rüstwagen (RW 1) wurde vom Bund als Fahrzeug des Katastrophenschutzes in Börninghausen stationiert und von der Stadt Preußisch Oldendorf übernommen. Als Basis diente hier ein Mercedes-Benz Unimog. Die Aufbauten stammen von der Firma Wackenhut. Der RW 1 verfügt über eine Seilwinde mit einer Zugkraft von 5 Tonnen sowie über Allradantrieb. Das Fahrzeug ist speziell für die Technische Hilfeleistung ausgerüstet.

Funkrufname:
Florian Preußisch Oldenodorf 04 RW1
Baujahr: 1987
Das Löschgruppenfahrzeug (LF 16 / 12) ist für die Brandbekämpfung und einfache Technische Hilfeleistung ausgerüstet. Es wurde von der Firma Metz auf einem Mercedes-Benz LKW Fahrgestell aufgebaut und verfügt über eine eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Leistung von 1600 L/Min bei einem Druck von 8 bar. Der eingebaute Wassertank hat einen Inhalt von 1600 Liter.

Funkrufname:
Florian Preußisch Oldendorf 04 LF 20
Baujahr: 1997
Der Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) auf Basis eines Mercedes Sprinter wurde durch die Firma Pütting für die Nutzung in der Feuerwehr ausgestattet. Das Fahrzeug dient zur Beförderung von Personen und Ausrüstung und wird auch von der Jugendfeuerwehr und dem Musikzug genutzt.




Funkrufname:
Florian Preußisch Oldendorf 04 MTF
Baujahr: 2005
  • rw_01
  • rw_02
  • rw_03
  • rw_04
  • lf_01
  • lf_02
  • lf_03
  • lf_04
  • lf_05
  • mtf_01

360 Grad Rundumblick im LF16/12

Einsatzfahrzeuge in Nordrhein-Westfalen (Stand 2011)

11.700

Feuerwehrfahrzeuge

4.300

Sanitätsfahrzeuge

Was war bis jetzt dein schönstes Erlebnis in deiner Feuerwehrkarriere?


Bei einem Zimmerbrand, in einer Einrichtung für behinderte Menschen...

WeiterlesenInterview mit Edgar Hensel